Geschichten aus der Raute

Weihnachtsfeier

Am Samstag den 19.11. fand unsere Weihnachtsfeier statt. Zuerst ging es in zwei picke packe vollen Autos zum Laser Tag nach Harburg. Unser Vice Präsident hatte sich gefühlte 80 mal bei Heidi versichern lassen, dass die sportliche Betätigung die auf uns wartete, auch mit seinem Fitnessstand übereinstimmte. Ein Hauch von Erleichterung ging durch sein Gesicht, als ich ihm versicherte, dass die Aufgabe nicht wirklich etwas mit Sport zu tun hätte. Weit gefehlt, wie sich bald heraustellte. Kaum Angekommen in Harburg ging es auch gleich zur Sache. In echter Feldwebel Manier bekamen wir die einweisung für unsere Waffen und etwas Aufregung unter den " Soldaten" machte sich breit. Schnell wurden drei Teams gebildet und ab ins Kampfgebiet. Total lustig aber auch sehr anstrengend. Nur eine Stunde später und alle sehr hungrig,  ging es weiter in unsere Stammkneipe zu Sigfried und Roy ( Sascha und Andre ). Die beiden hatten auch schon leckeres für uns zubereitet und das wichtigste war das auch genügend Getränke schon parat standen. Ein sehr schöner Abend für den ich mich noch einmal besonders bei Heidi, Sascha und Andre bedanken möchte und natürlich bei allen anderen die dabei waren. 

 

wuchi 

24 Flaschen Bier und eine Limmo

 

Am Samstag den 24.09. ging es zum Spiel gegen die Bayern in den Volkspark. Aber nicht wie gewöhnlich mit Buss, Bahn oder Auto, nein dieses Mal wurden wir chauffiert von Michi dem Limmo Fahrer. Sehr geile Aktion ! Gerne wieder ! Bilder dazu hier

                                                                                                                                                                  wuchi

BFC Dynamo Ost

 

Kaum hat die neue Saison angefangen da ist sofort eine Länderspielpause ... Oh manno!! Doch Schreck lass nach - Unser HSV spielt in Berlin zum Jubiläum vom BFC Dynamo Ost Berlin!! Na das ist doch ein schönes Auswärtsspiel für alle unsere Clubmitglieder! Gerade uns liegt der BFC am Herzen weil ich vor 5 Jahren ein paar Jungs von den 79er'n auf Malle kennengelernt habe. Doch Schreck lass nach ... Unser Stammwirt hat ausgerechnet an diesem Samstag Oktoberfest angesetzt... Eigentlich ja eine schöne Idee - aber doch nicht ausgerechnet an dem Samstag.... Leider sagten alle Clubmitglieder die Fahrt ab! Pah nicht so Familie König... Wir fahren!! Kaum in Berlin angekommen (bei 29 Grad und strahlender Sonne) wurden wir schon erwartet und das Wiedersehen musste sofort begossen werden mit Hopfen Smoothies und kleinen Begleitern! Nun ging es los in diverse Kneipen der BFC'ler... Kein Einziger HSV Fan traute sich auch nur in die Nähe dieser Kneipen- die auch von diversen Mannschaftswagen der Polizei geschützt wurden - da wir aber den Schutz der alten Legenden hatten verbrachten wir einige süffige Stunden mit unseren Kumpels!! Immer wieder gab es "Berliner Luft" und ein schepperndes "Sport Frei" ! Gemeinsam torkelten wir irgendwann ins Stadion... Puh - durch die Tartanbahn war das Spielfeld ganz schön weit weg!! Naja man kann ja noch mal ein paar Bierchen trinken mit den HSV Fans vor Ort! Man hier sind aber auch viele alte Kameraden angereist- na Berlin ist halt immer eine Reise wert egal aus welchem Grund!! Der BFC hatte extra im Gästeblock ein Stand damit die HSV Fans Merchandising vom BFC kaufen konnten - das ja nett - komisch daß da garnicht soviel los war.... Nach dem Spiel wollte die Polizei dann auch mitspielen und hat uns getrennt von unserern Freunden... Wahrscheinlich hatten sie Angst daß wir uns in so einer großen Stadt verlaufen und den Weg nicht raus finden ..... Ein großer Dank an unsere BFC'ler... War ein grandioser Tag!!! Ach - Fußball wurde auch gespielt- Wir haben 4-0 gewonnen!!! In diesem Sinne NUR DER HSV!!

Heidi

Pfeffi - Dosenbier - und das Petermännchen

 

Am Freitag den 12.08.2016 machten sich eine Hand voll Schwarzer Rauten auf den Weg in die mecklenburgische Hauptstadt Schwerin.

Der Grund für diesen Trip - 15 Jahre OFC Schweriner Jungs und Deerns. Als wir gegen 22 Uhr in der Anne Frankstr. 31 eintrudelten überkam mich der Gedanke ob das auch die richtige entscheidung war hier her zu kommen. Umgeben von Plattenbauten der DDR Zeit standen wir vor einem alten Gebäude welches man bei uns sicher längst abgerissen hätte und fragten uns ob wir hier richtig seien. Als ich ausstieg um mich um zu sehen bemerkte ich einige HSV Bilder und Wappen an der oberen Fassade des ehemaligen Kinderhortes. Hier muss es sein, Ostalgie halt, dachte ich. Am Eingang dann wieder Skepsis, als ich las das hier eine Moschee im EG sei. Schilder auf denen man aufgefordert wurde seine Handys auszuschalten und seine Schuhe auszuziehen machten mich noch etwas verdutzter. Bis Ralf und Dani vom OFC S.J.D. kamen und uns erst einmal herzlich begrüssten. Wir gingen gemeinsam in das Gebäude und es stellte sich herraus das die Fassade eines Hauses nicht immer das wiederspiegelt was auch darin war !! Wir gingen an den Mosis  ( So werden die hier ansässigen Moslems niedlich bezeichnet ) ihrer Moschee vorbei, natürlich mit angezogenen Schuhen und betraten im Obergeschoss die Clubräume, die der OFC S.J.D. extra für sich angemietet hat. Echt erstaunlich was da zum Vorschein kam, ein Vorzimmer mit Blackjack Automat und Dart Turnier Wand, Wimpel, Fahnen , Schals, Bilder , Autogramme, Poster, Trikots, Pokale usw. schmückten diesen und auch zwei weitere Räume. Besonders cool fand ich das Original Shirt von Herrmann Rieger !!!

Alles natülich in schwarz weiß blau wie es sich gehört. Ein zwei Bier gezischt und dann aber ab in die Koje morgen wartete ein volles Programm auf uns. Na gut Heiko und ich tranken dann noch ein Paar Bier mehr zwischen unseren Campern aber um 1 Uhr ging es dann wirklich zu Bett.

Am nächsten morgen um 10 Uhr kamen dann auch die Mitglieder des OFC S.J.D., dazu gesellten sich auch noch Mitglieder des OFC AWR und natürlich wir ! Um 11 Uhr dann kam es, das Petermännchen. Ein alter Barkas mit 27 Plätzen für die Schweriner Stadtrundfahrt. Kaum waren wir los viel mir auf das wir gar kein Bier dabei hatten, das fängt ja toll an. Nach cirka einer Stunde kamen wir mit viel Durst und einem völlig neuem Bild der Stadt Schwerin wieder beim Clubheim an. Schwerin ist wirklich eine sehr sehenswerte Stadt und auch die Menschen hier schienen einiges mit den Hanseaten gemein zu haben. Nun ging es zu dem gemütlichen Teil der Feier über und die ersten Biere wurden vernichtet. Im Innnenhof hatten die Schweriner ein Zelt aufgebaut, eine Musikanlage und eine Spielecke für die Kinder gab es auch. Alles wirkte sehr gemütlich und einladend auf uns und wir kamen auch gleich mit allen ins Gespräch. Nachdem Fiete 3 Scheiben, beim Fussballspielen mit den Erwachsenen, zerschoßen hatte gesellte sich auch noch der OFC Gadebusch zu uns ( auch ne richtig lustige Truppe ).

Nachdem ich mit einigen der Gadebuscher original Pfeffi trinken musste wurde der Abend dann auch richtig laut und Heiko bemerkte auch langsam seine musikalische Seite. Bei einem anschließendem Video zu Ehren des OFC Schweriner Jungs und Deerns bemerkten wir, dass wir schon einmal gegeneinander Fussball gespielt hatten, und zwar beim Frank Pageldorf  Pokal 2007 ( welchen natürlich die Schwarze Raute gewann ).

Der Abend war dann noch feucht Fröhlich und endete für uns dann so gegen , ach ich weis garnicht mehr wann.

Am nächten Morgen dann bot sich Ralf an, Schwerin etwas näher kennen zu lernen, und wir nahmen das Angebot an. 4 Stunden beste Stadtführung ( Ralf du solltest das Hauptberuflich machen ) und ein gutes abschliessendes Essen im Schnitzelhaus Schwerin rundeten dieses wirklich super geile Wochenende ab. Es bleibt nur vielen Danke an den OFC Schweriner Jungs und Deerns zu sagen, ganz besonderer Dank an Dani und Ralf für eure Gastfreundschaft.

Wir hoffen das dass nicht das letzte Treffen unserer Fanclubs bleibt und wir wünschen euch noch einmal Herzlichen Glückwunsch zum 15. Jubiläum.

 

Nur der HSV

wuchi

Schwarze Raute Cup Sieger 2016 ist der FC Pokemon

 

Wir wollen uns hier bei allen Mannschaften und Helfern für ein wirklich geiles Turnier bedanken. Glückwunsch auch an den FC Pokemon für ein wirklich perfekten Turnierverlauf mit keinem einzigen Gegentor.

 

Ein besonderer Dank geht noch an den TV Asendorf Dierkshausen der es jedes Jahr ermöglicht, auf seinen Plätzen ,dieses Tolle Turnier zu veranstallten.

 

Die Platzierungen

 

1. FC Pokemon

2. Bocca Juniors

3. Käko

4. Thekenpiraten

5. TuS Nenndorf

6. PIMB 06 ( Betz Holding )

7. Team Yarak

8. OFC Schweriner Jungs und Deerns

9. TV Asendorf Dierkshausen

10. SV Bendestorf

11. Turbine Vollkatastrophe

wuchi

Sylvester in Darmstadt

 

Am Freitag abend machten sich Elma, Wuchi und Bonzo auf in ein Dorf das gerne mal eine Stadt geworden wäre.

Schon auf der Hälfte der Strecke merkte man unserem Navi an, das es mit der Eingabe " Darmstadt - Böllenfalltorweg " nicht viel anfangen konnte. Immer wieder schickte uns die freundliche Frauenstimme im Kreis herum, als wüsste sie nicht recht wo dieses kleine Örtchen liegen sollte.

Um ca. 1.00 uhr Morgens kamen wir dann an unserem Zwischenziel in Frankfurt am Main an. Das war eine Großßsadt ! Aber hier mussten wir nur einen etwas zu schwehren 200 Jahren alten Schrank für Wuchis Schwester abholen bevor sich das Trio weiter auf den immer noch fürs Navi sehr beschwehrlichen Weg machte. In "Blind"darmstadt dann angekommen, ein etwas Typisches Bild für diese Auswärtsfahrt, schickte uns ein sehr Freundlicher Ordner erst einmal auf die Reise durch das kleinstädtliche Mittelstandsviertel zu einem Parklpatz den es nie gegeben hat !! Nach dem zweiten Anlauf bei besagtem Ordner merkte dieser dass er sich wohl bei den Ampeln verzählt hatte und wies uns den richtigen Weg.

Kaum ( ca. 30 min hin und her ) standen wir auf den wohl für Gäste vorgesehenen Parklplatz besuchte uns auch eine Hunderschaft der Ortlichen sonder Einsatzkräfte samt Fuhrpark um in unserer sanften Athmosphäre zu Mittag zu essen. Ein kurzer schnack ein paar Fotos und da verliessen sie uns auch schon wieder. Zum bedauern von Bonzo der sichtlich erleichter von ihrer Gegenwart war. Kurze Zeit darauf stoß dann auch noch unser in Mannheim gastierender Kollege Michi dazu , nun konnte es los gehen! Ins Bölle ! Niedlich , aber auch nicht mehr. Im Stiele eines in den 80 igern gebauten Stadion präsentierte es sich uns unter abendlichem Flutlicht.

Wer sagt dass sei ein hässliches Stadion mag ja recht haben aber es versetze mich schon in alte Zeiten zurück und versprühte dabei einen Fussballcharm den ich lange nicht mehr gespürt hatte. Ein wenig musste man auch an Karlsruhe denke doch dies versuchten wir schnell zu verdrängen.

Bier war OK, Wurst ( laut Bonz) unerträglich.

Nun ging es los, die Mannschaften kamen unter dem Lilien Song " Die Sonne scheint " auf das feld und es ward Sylvester.

Nun gut ?! man kann darüber streiten ob Feuerwerk in ein Fussballstadion gehört oder nicht, aber was hier passierte war unserer Meinung nach nur Geil !!! 5 Minuten später ging dann auch das eigentliche Spektakel los. Hierzu nur soviel : 1. Halbzeit Hui zweite Pfui !!. Von der Rücktour oder besser Rücktortour sei nur soviel gesagt " Scheisse Scheisse wieso habe ich bloß meine Ohrstöpsel vergessen? ". Abermals war es trotzdem eine gelungene Reise, die auf alle fälle in die "Analen" der Schwarzen Raute eingehen wird.

 

! Nur der HSV !

wuchi

Hier findet Ihr uns

Volksparkstadion

Nord-Tribüne

Block 22 C

Reihe 12

 

Kontakt

Ruft uns einfach an unter

Handy: 0170 967 967 9

 

Oder e-mail an

pwubj@aol.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© schwarze-raute.de